Logo
Die Hundeschule in Gablitz
Wo Hunde ihre Menschen hinführen...
Astrid Mascherbauer, <p>Gründungsmitglied, ehemals Obmann Stv. & Schriftführer</p>

Astrid Mascherbauer

 13. 12. 1978

Funktionen

Gründungsmitglied, ehemals Obmann Stv. & Schriftführer

Prüfungen

ÖGV Kursleiter, ÖKV Welpen- & Junghundetrainer, Wr. HFS, BH, BgH1-3, OB-B, OB-1, MB

Hunde

TWH Chinua & Malamute Q, sowie Weißer Schäferhund Nanook, Mix Teddy & Mix Tino im Herzen

Über Mich

Die Liebe zum Hund wurde mir quasi schon in die Wiege gelegt. Als ich auf die Welt kam, teilten meine Eltern ihr Leben bereits mit dem wundervollen DSH-Rüden Aro von Carnuntum, der mich die ersten 6 Jahre meines Lebens als mein bester und liebster Freund begleitete. Nach seinem Tod folgten 8 lange, für mich fürchterliche, hundelose Jahre, bis sich meine Eltern 1993 nach Ewigkeiten des unermüdlichen Bitten und Bettelns endlich breit schlagen liessen und Border Collie Mischling Tino bei uns einzog.

Mit ihm absolvierte ich Welpen-, Junghunde- & Begleithundekurs im ÖGV Wiental. Nach einer Sehr Gut bestandenen BgH-1 und mitten im Teenager-Alter flaute mein Interesse am Hundeplatz dann aber vorläufig erst einmal ab.

2004 kehrte ich wieder zum ÖGV Wiental zurück. Nachdem mein damaliger Lebensgefährte gerne einen eigenen Hund wollte, zog Nanook bei uns ein. Und während die beiden gemeinsam den Welpenkurs absolvierten, nahm ich mit Tino noch einmal am BgH-Kurs teil, wurde anschließend „Beiwagerl“ (Trainer-Assistent) für den nächsten BgH-Kurs und durfte schließlich auch selbstständig Kurse halten.

2007 zog mit meiner Tschechslowakischen Wolfhündin Chinua ein langersehnter Wunsch ein. Diese willensstarke kleine Persönlichkeit mit ihrem riesigen Dickkopf entwickelte sich zu meinem bislang größten Lehrmeister. Kein anderer Hund, kein noch so schlauer Guru und kein Seminar der Welt haben mir so viel beigebracht, wie dieses faszinierende Geschöpf.

Im selben Jahr bekam ich, gemeinsam mit 4 Vereinskollegen, die Chance, einen eigenen Hundeverein zu eröffnen – im Dezember 2007 gründeten wir den ÖRV Am Riederberg, der im darauffolgenden Frühjahr seinen Kursbetrieb aufnahm.

Nach Nanooks Tod zog im Sommer 2018 mein erster Tierschutzhund, ein recht unkomplizierter Nordischer Mix , bei mir ein. Leider waren uns nur ein paar gemeinsame Monate gegönnt, bevor Teddy an einem Spontanpneumothorax verstarb.

Den nun wieder „frei gewordenen“ Platz füllt seitdem Malamute Q, der ursprünglich aus China kommt und nur knapp dem Schlachter entkam. Mit ihm erlebe ich jetzt, wie (anstrengend) es sein kann, sein Leben mit einem Hund „mit Vergangenheit“ zu teilen. Statt Hundesport steht v.a. das Arbeiten an diverse Problemen im Fokus.

Lange war ich am Riederberg neben meinen Vorstandstätigkeiten für Welpen- & Junghundekurs verantwortlich. Seit Herbst 2018 trete ich nun etwas kürzer und betreue künftig nur mehr den Kurs Beschäftigung mit dem Hund, bei dem es um gemeinsame Betätigung und Spaß abseits der gängigen Hundesportarten geht. Besonders wichtig ist mir die individuelle Betreuung jedes einzelnen Mensch-Hund-Teams. So wie jeder Mensch ist auch jeder Hund ein Individuum und meine Wolfhündin hat mich vor allem anderen gelehrt, dass es keine Methode gibt, die bei jedem funktioniert.

Mit meinen eigenen Hunden gehe ich canicrossen und bikejören, außerdem nehmen wir gerne an Dogtrekkings (Orientierungsmärsche mit Hund) teil. Mit Nanook und Chinua trainierte ich Unterordnung und Obedience, wo wir auch die eine oder andere Prüfung ablegten und ab uns ab und zu auf einem Turnier gemessen haben, sowie just 4 fun Mantrailing. Allen 4en macht(e) das tricksen, Schnüffel- & Intelligenzspiele, sowie verschiedene Balance- & Koordinationsübungen besonders viel Spaß.

Meine Hunde sind für mich Freizeitpartner, Freunde, Familienmitglieder und letztendlich das schönste Hobby der Welt. Um es mit Roger Caras´Worten zu sagen: Hunde sind nicht unser ganzes Leben, aber sie machen unser Leben ganz.“

Aus- und Weiterbildung

  •  Juli 2020: Webinar „Lost in Translation“ – Körpersprachenanalyse, Ina Ziebler-Eichhorn
  • Juli 2017: „Spielenden Hunden sollte man zuschauen“, Dr. Ute Blaschke-Berthold
  • Oktober 2016: Seminar: „Aggression gegenüber Artgenossen“, Esther Schalke & Hans Ebbers
  • August 2016: Seminar „Hündische Kommunikation“, Michael Stephan
  • März 2016: Seminar „Hündische Kommunikation“, Michael Stephan MHS
  • Jänner 2016: Vortrag „Aggressionsverhalten – Ursachen & Lösungen“, WTV
  • Jänner 2016: Vortrag „Kräuter & Futterzusätze beim Hund“, Mag.ved.med. Karin Schreiner, 2. Hundesport-Symposium
  • November 2015: Do As I Do, Claudia Fugazza
  • März 2015: Themenvortrag Ausdrucksverhalten beim Hund, Susanne Bock
  • November 2014: Warm Up & Cool Down für Sporthunde, Mag.ved.med. Karin Schreiner
  • September 2014: Laufhundesport Workshop, Arnold Fichtinger
  • August 2014 – Stöberseminar, Ernst Kisser
  • Oktober 2013: Trainingstag, Michael Stephan
  • Juli 2013: Artgerechte Ausbildung und Lernverhalten unter tierpsychologischen Aspekten, Dr. Esther Schalke & PHK Heinz Ebbers
  • Mai 2013: Perfect Heelwork Fortgeschrittenen Trainingscamp, Mareike Doll-Degenhardt
  • September 2012: Mantraling Trainingstage Regensburg, Bernhard Meyerhofer
  • August 2012: Perfect Heelwork 1-3, Mareike Doll-Degenhardt
  • Mai 2012: Mantrailing Trainingstage, Bernhard Meyerhofer
  • Oktober 2011: Mantrailing Trainingstage, Bernhard Meyerhofer
  • Juli 2011: Antijagdtraining, Pia Gröning
  • April 2011: Mantrailing-Trainingstage Nürnberg, Babsi Oesterle
  • 2011, Ausbildung zum ÖKV Welpentrainer, Kurt Schafar
  • Dezember 2010: Mantrailing Seminar, Lothar Bartel
  • September 2010: Mantrailing Workshop Schweiz, Gabiella Trautmann
  • Juni 2010: Mantrailing-Seminar Nürnberg, Babsi Oesterle
  • Oktober 2009: Mantrailing Seminar, Babsi Oesterle
  • Mai 2009: Mantrailing Seminar, Babsi Oesterle
  • April 2008: Clickerseminar für Fortgeschrittene, Susanne Bock
  • März 2007: Clickerseminar für Anfänger, Susanne Bock
  • Juli 2006: Das Bellverhalten des Hundes, Clarissa von Reinhardt
  • 2005: Ausbildung zum ÖGV Kursleiter Welpen- & Junghunde, Ernst Kisser
  • 2004: Barf – Biologisch Artgerechtes Rohes Futter, Swanie Simon